dick-AKTUELL

Aktuell-5a

*

Veröffentlicht am 29. August 2016


Am letzten August-Wochenende wehte die Flagge Ungarns auf der Burgruine Elsterberg.

Folgen Sie den nachfolgenden Informationen und Sie erfahren die Gründe.
Per Klick Bildvergrößerung bis 14000 Pixel erreichen
Blick auf den Gustav-Voigt-Platz ,jetzt mit Stele...
Einweihung einer Gedenksäule in Elsterberg
.
Ein Höhepunkt zum diesjährigen Kellerfest war die Einweihung einer Stele aus Ungarn. Sie soll die enge, freundschaftliche Zusammenarbeit im ehemaligen Kunstseidenwerk "Clara Zetkin" erinnern und für die Zukunft gemeinsame Plattformen entstehen lassen, auf der man sich auch privat gerne zurückerinnern lässt und Hoffnung schöpft. Bürgermeister Sandro Bauroth ging auf die Bedeutung deser Zusammenkunft näher ein, die am Gustav-Voigt-Platz stattfand.
Der Wortlaut auf der Stele ist hiermit wörtlich widergegeben:
"Zur Erinnerung über die bis heute bestehende tiefe Freundschaft zwischen der Stadt Elsterberg und Ungarn, die von 1962 bis 1978 im ehemaligen KSW gearbeitet haben."
Die Fernsehsendung im MDR Sachsenspiegel zu diesem Thema können Sie zu jeder Zeit auf dick-AKTUELL kennenlernen oder wiederholt ansehen. Klicken Sie in gewohnter Weise die in Frage kommenden Tasten. Nehmen Sie sich unbedingt zum Hochladen die notwendige Zeit, die etliche Minuten kosten kann. Viel Erfolg!
Vielen Dank sagt Rudolf Dick zur fachlichen Unterstützung durch Herrn Siegfried Köhler (Herzogenaurach!).

Die Stele wird enthüllt... Für Ungarn typischer Verkaufsstand... Elsterberger Musikanten spielen auf...
Weitere Informationen: Unter den rund 50 Angereisten aus Ungarn waren in der Hauptsache ehemalige Werktätige im Kunstseidenwerk Elsterberg dabei. Es sprachen einige der Ungarn herzliche Worte und erinnerten an die Gemeinsamkeiten im Kunstseidenwerk. Darunter war auch Laszlo Takacz, der aus Eichenholz die Stele (ungarisch Kopjafa) schnitzte und diese der Idee sponserte. Auch vor Ort drehte ein Fernsehteam aus Dresden zur Einweihung Videos zu den verschiedenen Themen. Die ungarischen Gäste führten dann Tänze vor und die deutschen Gastgeber in Form des Heimatvereins ließen heimatliche Klänge ertönen. Auf der vierseitigen Stele stehen übrigens weitere Informationen.

Ungarn und Deutsche feierten in Elsterberg bis tief in die Nacht. Schließlich war an den drei Tagen Kellerfest ...

*

Gedenksäule im Abendlicht Veröffentlicht am 20. Oktober 2016

Bild des Tags:

Gedenksäule im Abendlicht

20. 10. 2016 : Bild des Tages: Gedenksäule im Abendlicht

Bild vergrößern
Am 29. August berichtete dick-AKTUELL über die festliche Einweihung der Gedenksäule aus Ungarn . Das hier dargestellte Foto enstand vor 2 Tagen und erinnerte an diesen Höhepunkt vor reichlich einem Monat am Springbrunnen in Elsterberg. Die Stele wurde in keinster Weise von innen mittels Strom beleuchtet, sondern vom natürlichen Abendlicht.